Die Faszination Honigbiene

Honigbienen sammeln in Wiesen und Wäldern Nektar und Pollen. Danach fliegen sie zurück zu ihrem Bienenstock. Direkt am Eingang werden sie dort von Wächterinnen kontrolliert. Wer als Stockgenossin identifiziert wird, darf ins Innere. Hinein in eine faszinierende Welt.

Flugloch am Bienenstock

Bienen gehören zu den Staaten bildenden Insekten. Bei günstigen Bedingungen kann die Staatengemeinschaft in den Sommernonaten auf bis zu 60.000 Bienen ansteigen. Am Flugloch wachen die ältesten Bienen und wehren Eindringlinge ab.

Bienen

In einem Insektenstaat herrscht eine genau definierte Arbeitsteilung. Alle notwendigen Arbeiten können zugleich erledigt werden. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil ergibt sich daraus, dass für bestimmte Tätigkeiten jeweils die entsprechenden Spezialisten zur Stelle sind. In einer bestimmten Lebensphase übernehmen die Bienen ganz bestimmte Arbeiten: Pflege und Reinigung, Nestbau, das Sammeln von Pollen, Nektar, und Propolis. Die erfahrensten, also die ältesten übernehmen die Verteidigung. Ihre Lebenszeit ist so gut wie abgelaufen. Gehen sie verloren, ist es kaum noch ein Verlust. In den vorangegangenen Wochen konnte das Volk aus dieser Kraft den Nutzen schöpfen.

Das Volk

Damit alle Tätigkeiten zur richtigen Zeit am richtigen Ort durchgeführt werden, besitzen Bienen wie auch andere Insekten ein Kommunikationssystem. Duftstoffe, die noch in kleinsten Spuren von den Bienen wahrgenommen werden, veranlassen sie, bestimmte Arbeiten zu erledigen. Sie leben in einer Welt der chemischen Reize.

Sechseckige Meisterwerke

In den sogenannten Wachsdrüsen am Hinterleib erzeugen die Bienen das Bienenwachs. Man bezeichnet diesen Vorgang als Wachsausschwitzen. Das Wachs wird in hauchdünnen Plättchen ausgeschwitzt. Mit den Mundwerkzeugen kneten die Bienen das Wachs weich und fügen es zu den sechseckigen Zellen zusammen. die sechseckige Form hat viele Vorteile. Sie sind sehr stabil. Zwei Zellen stoßen unten aneinander, so wird Baumaterial sehr sparsam eingesetzt, und das Verhältnis zwischen Umfang und Rauminhalt ist optimal.